Foundation

 Die Entstehung der Orphan Care Foundation

An einem kalten und regnerischen Wintertag hat ein Freund, ein Kind, welches eine Mitfahrgelegenheit suchte, in die Schule gefahren. Später an diesem Morgen erzählte er mir und meiner Frau von diesem durchnässten Mädchen, das an der Straße in ihrer Schulkleidung, verzweifelt eine Mitfahrgelegenheit suchte. Jeden Tag, fährt sie per Anhalter 15 km zur Schule und 15 km zurück. Sie verlor früh ihre Eltern durch Krankheit und versorgt zusammen mit ihrer Schwester die zwei anderen kleineren Geschwister. Ein überwältigendes Mitgefühl für dieses verwaiste Kind machte sich in uns breit. Wir fragten uns beide, was wir für diese Waisenkinder tun könnten. Deshalb beteten wir für Führung und Möglichkeiten, um ihnen zu helfen und Hoffnung in ihr Leben zu bringen. Am nächsten Tag erzählte unser Freund die Geschichte einer alten Schulfreundin, die sehr bewegt war – sie ist eine Treuhänderin und hatte schon länger den Wunsch in sich, Waisenkinder finanziell zu unterstützen. Als ich dies erfuhr, rief ich die Schule an, um das Mädchen zu finden. Tatsächlich entstand ein Treffen und ich bot ihr an, ihr Mentor zu sein und mich darüber hinaus für ihre finanziellen Bedürfnisse einzusetzen. Durch die finanzielle Unterstützung von der Treuhänderin konnte ich ihr mitteilen, dass zukünftig ihr Regenmantel, der Transport zur Schule und andere grundlegende Bedürfnisse während ihrer Schullaufbahn gedeckt sein werden. Meine Erfahrung aus früheren humanitären Projekten in Afrika konnte ich ab dem Moment wieder einsetzen. Mein Leben wurde durch das Treffen mit diesem Kind an diesem Morgen tief berührt. Die glücklichen Augen eines Kindes zu sehen, dessen verzweifelten Ausdruck verschwindet und neue Hoffnung schöpft, ist unbeschreiblich.

In Südafrika gibt es über zwei Millionen Aids-Waisen. Kinder, die hungrig aufwachen und verzweifelt sind. Wenn sie Angst haben, sind keine elterlichen Arme da, die ihnen Schutz bieten. Wenn sie verletzt sind, gibt es keine Mütter oder Väter, die ihre Tränen trocknen. Ihr Leben ist von Angst vor dem Unbekannten und einem verzweifelten Kampf ums Überleben geprägt. Sie haben nicht das Privileg, in einem zu Hause aufzuwachen, wo sie sein und spielen können wie ein Kind. Sie haben keine liebenden Eltern, die sie inspirieren, ihren Lebensträumen nachzugehen, sie haben kein Haus mit Essen auf dem Tisch und auch keine faire Chance zur Schule zu gehen. Ich habe mich gefragt – wie kann ich dies sehen und wahrnehmen und nichts tun? Wie kann ich von Business-Imperien und drei Gänge-Menüs träumen, sicher und geschützt unter Bettwäsche aus reiner Baumwolle schlafen, während die Kinder in den Ghettos weinen und auf dem Müll leben? Sollte ich nicht diesen Kindern Hoffnung ins Leben sprechen? Für jeden von uns gibt es einen Platz in Gottes Plan. Jeder von uns ist einzigartig, was unsere Art, unsere Fähigkeiten und unsere Stellung in der Gesellschaft betrifft. Aus dieser Motivation ist die Orphan Care Foundation entstanden.

Mit Ihrer Hilfe und Unterstützung, kann unser Einfluss und unser Engagement noch viel grösser werden und wir werden noch viele mehr verwaiste und gefährdete Kinder in unserer Stadt, unserem Land, unseren Kontinent und in anderen Teilen der Welt erreichen. Wir sind bestrebt, dauerhafte Partnerschaften zwischen NGOs, Unternehmen und Privatpersonen zu schaffen, um Geld zu sammeln und nachhaltige Programme und Projekte zu unterstützen.