Our child care program

The need for caring for abandoned and vulnerable babies in South Africa is huge. Social workers or the police bring babies or older children in the night or early mornings. They find the babies in the field abandoned, in bags alongside the road or in the midst of abuse situations in their communities.

We want every child at the Safe Houses to feel special, loved, safe and free to be just a child. We want them to know that life is not all bad, that there are people they can trust and who loves them. Most of the babies are addicted to drugs or are FAS babies (Foetal Alcohol Syndrome). It is very sad to see them suffer. They cry nonstop, suffers from cramps and pain, and some of them has apnoea and just stop breathing.

The children are kept in the Safe Houses until they can go back to their own families or to foster families. In the case where the parents disappear or died, they ask the court for permission to sign the child off for adoption.

To hug these kids and the babies, to tell them they are special and that we love them, and that God has a plan with every one of them is so fulfilling. To see them trust people again, the sparkle in their eyes, to hear their laughs and to feel their hugs is the most wonderful reward. Elsie, Safe House Manager

If you are willing to work together with us towards a better future for abandoned and vulnerable children, we would love to have you on board of our mission. If you want to donate nappies or milk formula please use the following link depending on donating goods or money. We really appreciate your help!

DONATE GOODS

Fill out the form to arrange the handover of the goods (Cape Town area only).

DONATE MONEY

Choose your prefered payment option.

Der Bedarf für die Betreuung von verlassenen und gefährdeten Kinder in Südafrika ist riesig. Sozialarbeiter oder die Polizei bringen Babys oder älteren Kinder in der Nacht oder am frühen Morgen. Sie finden die Babys verlassen, in Säcken neben der Straße liegend oder Mitten in Missbrauch-Situationen.

Wir wollen, dass sich jedes Kind in den Safe Häusern als etwas Besonderes fühlt, dass es geliebt wird, sicher und frei sein kann. Wir wollen, dass sie wissen, dass es Menschen gibt, denen sie vertrauen können und die sie lieben. Die meisten Babys sind drogenabhängig oder leiden am FAS-Syndrom (Fetales Alkohol Syndrom). Es ist sehr traurig zu sehen, wie sie leiden. Sie weinen nonstop, leiden unter Krämpfen und Schmerzen und einige von ihnen haben Apnoe und hören einfach auf zu atmen.

Die Kinder bleiben in den Safe Häusern bis sie entweder zurück zu ihren leiblichen Eltern können oder bis ein Platz in einer Pflegefamilie für sie gefunden wird. Oftmals sind die Eltern der Kinder nicht bekannt oder verstorben. In diesen Fällen werden die Kinder zur Adoption freigegeben, damit sie in ordentlichen Familienverhältnissen aufwachsen können.

Die Kinder und Babys zu umarmen, ihnen zu sagen, dass sie etwas ganz Besonderes sind und dass wir sie lieben. Zu sehen, wie sie lernen, Leuten zu vertrauen, das Funkeln in ihren Augen, ihr Lachen und ihre Umarmungen sind für uns die schönste Belohnung! Gott hat mit jedem einzelnen einen Plan, darauf vertrauen wir. Elsie, Projektleiterin 

Wenn Sie bereit sind, mit uns zusammen zu arbeiten für eine bessere Zukunft für verlassene und gefährdete Kinder in Südafrika, würden wir uns freuen, Sie an Bord unserer Mission zu haben. Für Spenden nutzen Sie bitte den folgenden Link in Abhängigkeit von Naturalspenden oder Geldspenden. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

NATURALSPENDEN

Füllen Sie bitte das Formular aus um die Übergabe zu koordinieren (Nur in Cape Town).

GELDSPENDE

Wählen Sie Ihre Zahlungsmethode.